Great Barrier Reef

Das Große Barriereriff vor der Küste Australiens gilt als größtes Korallenriff der Erde und wird den sieben Weltwundern der Natur zugerechnet. 1981 wurde es von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Der britische Seefahrer James Cook entdeckte 1770 das Barriereriff, als er dort mit seinem Schiff HMS Endeavour auf Grund lief. Das Riff befindet sich an der Ostküste des Bundesstaates Queensland im Südpazifik. Es erstreckt sich von der Torres-Straße bis zur Lady-Elliot-Insel und hat eine Länge von gut 2.300 Kilometern. Das Riff ist in mehrere Sektionen aufgeteilt: Far Northern Section, Cairns Section, Central Section und Southern Section. Etwa 8 Millionen Touristen besuchen das Riff jedes Jahr. Es gibt etwa 800 Anbieter von Fahrten zum Riff, die unzählige Boote, Hubschrauber und Kleinflugzeuge für Touren zum Riff bereitstellen. Weiterhin werden zahlreiche Ausflüge von Tagestouren bis zu mehrwöchigen Segeltörns angeboten. Die begehrteste Art des Rifferlebnisses ist allerdings das Schnorcheln oder Tauchen, hierbei bietet sich vor allem das Outer Barrier an.


Kategorie: Unesco Stätte in Australienbekannteste Sehenswürdigkeiten in Australien
Quelle:

 

Eingetragen / geändert am: 17.02.2012
Nutzerbewertung:
Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 3.1 von 5. 10 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.


Download Flash Player: http://www.adobe.com

Sehenswertes


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2019-01-05 19:17:14 (für 8640000 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.