Auckland Islands

Südlich von Neuseeland liegt in einer Entfernung von 456km diese gebirgige Inselgruppe mit der Hauptinsel Auckland Island sowie mehreren kleineren Inseln. Höchster Berg ist der Mount Dick auf Adams Island mit einer Höhe von 705m. Alle Inseln sind vulkanischen Ursprungs und unbewohnt. Es gibt Überreste einer polynesischen Siedlung aus dem 13. Jahrhundert. Weitere Besiedlungsversuche scheiterten am feuchten Klima und unfruchtbaren Boden. Mitte des 19. Jahrhunderts lebte eine kleine Gruppe Maori für 20 Jahre auf den Inseln. Der Versuch einer britischen Siedlung dauerte nicht einmal 3 Jahre.  Heute halten sich dort nur temporäre Besucher auf, hauptsächlich Wissenschaftler und eine begrenzte Zahl Touristen. Die Inseln sind Rückzugsgebiet einiger bedrohter Vögel wie dem Gelbaugenpinguin.


Kategorie: Unesco Stätte in Neuseelandbekannteste Sehenswürdigkeiten in Neuseeland
Quelle:

Von: Nora Freytag

Eingetragen / geändert am: 12.08.2011
Nutzerbewertung:
Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.


Download Flash Player: http://www.adobe.com

Sehenswertes


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2018-12-27 03:57:14 (für 8640000 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.