Lin

Im albanischen Dorf Lin, am Westufer der Ohridsees, können zahlreiche frühchristliche Mosaike besichtigt werden. Die Ortschaft liegt unterhalb des Passes Qafa Thane, malerisch auf einer Halbinsel im Ohridsee. Archäologische Ausgrabungen bewiesen, dass diese Halbinsel schon seit mindestens der Eisenzeit besiedelt ist. Im Gegensatz zu den heutigen Bauten befanden sich die historischen Siedlungen alle auf den Hügelkuppen, auf denen auch zahlreiche Grundmauern sowie Fußbodenmosaike entdeckt wurden. Diese stammen ungefähr aus dem sechsten Jahrhundert und sind relativ gut erhalten. Das Dorf bietet auch ansonsten malerische Steinhäuser, eine Kirche sowie einige kleinere Bauten wie eine Schule.


Kategorie: bekannteste Sehenswürdigkeiten in Albanien
Quelle:

Von: tommy

Eingetragen / geändert am: 10.05.2010
Nutzerbewertung:
Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.


Download Flash Player: http://www.adobe.com

Sehenswertes


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2021-01-11 13:34:33 (für 172800000 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.