Reise Tipps, Reiseberichte, Länder

Victoria Falls - Zimbabwe

immernoch 28.5.2009:

Von Kasane war die Grenze zu Zimbabwe nur ein Katzensprung. Die Formalitäten an der Zimbabwischen Grenze kannte ich ja bereits aus Afrika 2005 und so wars nicht wirklich ein Schock oder Problem. Klar brauchten wir wieder die verschiedensten Papierchen von der Haftpflichtversichtung bis zur Carbon Tax und Einfuhrerlaubnis fürs Auto, Visum usw. nach phenomenalen 60 Minuten hatten wir aber alles zusammen und durften rein nach Zimbabwe.

Einige Kilometer nach der Grenze halten uns dümmlich grinsende Polizisten an (vielleicht verkleidet?). Sie betteln um Essen. Schmeissi "bezahlt" in bewährter Weise mit altem Toastbrot, einer Banane, handvoll Zigaretten und als Schmankel gibt es CDs (Schweden 2001; Cyber Snack). Ich habs gern gegeben und die Pseudopolizisten waren auch ganz nett und höflich.
In Vic Falls angekommen gehts schnur stracks zum Eingang des Besichtungsrundwegs. Dort schießen wir im Laufschritt Photos bis die Sonne untergeht.

Nachträglich mal kurz zusammengerechnet kostete und das Fotoshooting in Zimbabwe inkl. Eintritt und Grenzgebühr/Visum usw. 120 Euro pro Person.

Kurzer Hinweis: Seit Anfang 2009 wurde in Zimbabwe der US Dollar als Zahlungsmittel eingeführt. Und die eigene Währung abgeschaft. Seit dem hat sich die Lage in Zimbabwe etwas entspannt. In den Geschäften gibt es nun wieder alles zu kaufen und Benzin ist auch nicht mehr knapp. Weithin werden auch südafrikanische RAND und botswanische Pula akzeptiert.

 

In der Dämmerung heizen wir zurück - Marcus hat keinen Bock in Zimbabwe zu übernachten. Wir überqueren wieder die Grenze nach Botswana und kommen gegen 20.00 Uhr an der Grenze zum Chobe NP an [Schmeissi: Wenn man von Kasane also Botswana nach Namibia in den Caprivi Strip will - muss man nochmal durch den Chobe Park fahren. Am Gate angekommen bitten wir um Transit. Diesmal klappt es nicht - abirgendwie 18:00 oder 20:00 kann man nicht mehr durch - es sei denn man hat eine Vorreservierung für eine Luxus Lodgen die auf dem Weg liegen. Wir probieren eine Weile auf kleinen Nebenwegen das Gate zu umfahren - leider erfolglos. Also zurück nach Kasane und zelten auf dem Zeltplatz "Chubu Lodge" am Fluss für 66 Pula pro Person.

Reisen, Urlaub, Ferien Bewertung wird geladen...