Kultureller Norden, wilder Süden

Kultureller Norden, wilder Süden

Kultureller Norden, wilder Süden

Drei Wochen lang haben wir das spannende Land bereist. Nach dem Auftakt in Addis Abeba ging es mit dem Bus durch die Region Amhara an den Tana-See und zu den Blauen Nil-Wasserfällen. Danach sind wir durch das Bergland in den Simien Nationalpark gefahren, wo wir die höchste Lodge Afrikas besucht und Blutbrustpaviane beobachtet haben. Höhepunkte im Norden aber waren die alten Stelen und Kirchen bei Axum und in Lalibela, dem kleinen Jerusalem. Im Süden sind wir dann mit dem Jeep nach Arba Minch gefahren. Von dort ging es weiter in den Mago Nationalpark und zu den Völkern des Südens. Highlight dort war die Teilnahme (als Gast) beim Bullensprung der Hamer. Aber auch die Stopps bei den Karo am Omo-Fluss, bei den Benna und Mursi lohnen die Fahrt in den wilden Süden Äthiopiens.



Besuchte Sehenswürdigkeiten / Keywörter: Addis Abeba, Tana-See


Kategorie: Reisebericht ÄthiopienAllrad / OffroadTrekking / BergsteigenKultur Museumorganisierte Reisetour mit Reiseleitungmit PartnerUrlaub 1-4 Wochen
Autor:

Von: Lars Freudenthal

Reisedatum: 01.01.2014
Eingetragen am: 12.04.2015
Reiseberichtbewertung:
Reisebericht Bewertung wird geladen...
Link melden als: Spam / fehlerhaft
Meldung wird übertragen
Danke für deine Hilfe!
zurück zur Reisebericht-Übersicht

Weitere Reiseberichte von Lars Freudenthal (falls vorhanden)



Bewertungsbutton für deinen Reisebericht

Wie genau funktioniert's? Hier gibt's eine detaillierte Anleitung!
Einen Button für deinen Reisebericht kannst du dort gleich erstellen.




Download Flash Player: http://www.adobe.com

Beste Berichte aus Äthiopien

Reiseberichte


Antarktis, Südpol Groenland Naher Osten, Arabien Afrika Südamerika Mittelamerika Nordamerika Europa Asien Australien und Ozeanien
Diese Seite wurde am 2019-10-06 21:51:36 (für 0 Sekunden) gecacht.HIER klicken um static Cache zu erneuern.